Montag, 25. Juni 2018

5. SK Lauf beim MAC Uetersen e.V.

Nach dem SH-Cup haben wir als Verein gleich auch noch einen SK Lauf auf die Beine gestellt. Leider sollte es der Wettergott diesmal nicht so gut mit uns meinen wie am 16./17. Juni.

Die Nennungen sahen ganz gut aus, mehr als 40 Teilnehmer sollten es werden. Ein Teil der Teilnehmer ist schon am Samstag zum Training dagewesen. Leider ist das Training ins Wasser gefallen. Die Wetterapps haben das alle mal wieder falsch dargestellt. Somit wurde das Training zum gemütlichen beisammensitzen und schrauben genutzt. Alle haben sich auf das Fußballspiel Deutschlang gegen Schweden am Abend gefreut.

Am Sonntagmorgen haben wir die Strecke von den Pfützen befreit und mit Sägespännen trockengelegt. Um 9 Uhr sollte es mit dem ersten Vorlauf losgehen. Leider hat es 5 Minuten vor dem Start wieder begonnen zu regnen, dass sollte aber bis zum Ende des Tages der einzige Schauer bleiben. Zwischendurch hat es nur mal kur genieselt.

Wir konnten unser Programm abspulen und alles lief Reibungslos. Aufgrund einiger Absagen in der Klasse OR8 konnten wir auf das ¼ Finale verzichten und gleich ins ½ Finale starten. Leider hatten auch wir nur eine sehr geringe Beteiligung an der Klasse ORE8, nur 5 Teilnehmer. Sehr schade.

Danke Schön!

  • An alle Teilnehmer, dass ihr da wart
  • An alle Fahrer das ihr Fair gefahren seid und die Helferposten für die ORE8 Klasse übernommen habt
  • An alle Nicht-Mitglieder die vor Ort waren um zu Helfen


Hier die Finalen Ergebnisse, zum downloaden, anschauen ausdrucken und aufhängen:



Mittwoch, 20. Juni 2018

Kleine Änderung an der Ausschreibung zum SK Lauf

Es gab noch eine kleine Änderung an der Ausschreibung zum SK Lauf. Wir fahren am Samstag keinen Vorlauf. Das wurde so auch auf dem Sportkreistag beschlossen. Danke an Dirk Horn für den Hinweis.




Montag, 18. Juni 2018

2. SH Cup beim MAC Uetersen e.V.

Im letzten Jahr wurde in der Jahreshauptversammlung beschlossen das wir dieses Jahr zwei Rennen veranstalten wollen. Einen Lauf zum SH Cup und einen SK-Lauf. Danke einiger neuer Mitglieder und deren tatkräftiger Unterstützung. Konnten wir den Rosenring in einem hervorragenden Zustand präsentieren. Dies wurde durch die vielen Teilnehmer bestätigt.

Das Wetter hat uns nicht im Stich gelassen, und auch dieses Wochenende durften alle Teilnehmer auf einer überwiegend trockenen Strecke fahren. Der Regenguss in der Nacht von Samstag auf Sonntag führte nicht zu Pfützen und weichem Lehm.

Das freie Training wurde am Samstag von allen Teilnehmern intensiv genutzt der Fahrerstand war überwiegend mit 12 Fahrern besetzt. Der Sonntag, der Tag des Rennens, wurde durch unseren 1. Vorsitzenden Björn mit der Fahrerbesprechung eröffnet. Aufgrund der neuen Zeitnehmer Software (LiveTiming) wurde im Zeitplan mit den Vorläufen gestartet, und über die Finale wurde in der Mittagspause entschieden.

Aufgrund der geringen Anzahl an Teilnehmern mussten ein paar Kompromisse gefunden werden. Danke an alle Teilnehmer das die Entscheidung der Rennleitung akzeptiert wurde. Bei 24 Nitro Fahrern, konnte diese Klasse nicht auch noch gleichzeitig Helferposten stellen. Die Helferposten haben die Elo-Fahrer übernommen, deren beide Finale mit je 9 Fahren nicht voll aufgefüllt worden waren. Ohne diesen Kompromiss hätte der Renntag so nicht durchgeführt werden können.

Nachdem dann der Drucker in der Mittagspause streikte, und wir auf die Schnelle einen neuen „besorgen“ mussten ging es nach kurzer Verzögerung in die Final-Läufe. Die Ergebnisse stehen zum Download zur Verfügung.  Die Final-Läufe konnten ohne größere Unterbrechungen durchgeführt werden, um den Sieger des 2. Laufs zum SH-Cup zu ermitteln.

Wir wollen uns bedanken bei:

  • Thomas Schrum: Er hat die tolle Lautsprecheranlage zur Verfügung gestellt. Und vor allem hat Thomas jederzeit mit Rat und Tat bei der Einführung der neuen Zeitnahmesoftware unterstützt. Ohne ihn hätten wir das Wochenende so nicht durchführen können.
  • Bei unserem Verpflegungsteam das alle Teilnehmer satt bekommen hat, und auch noch Kuchen gebacken und Salate gemacht hat.
  • Bei allen Vereinsmitgliedern, wir sind ein tolles Team und es hat viel Spaß gemacht
  • Bei allen Reglementsberatern damit wir am Ende auch wirklich die richtigen Sieger küren konnten